glimpflich


glimpflich
glimpflich Adj nur noch in Wendungen wie "glimpflich davonkommen", d.h. "ohne größeren Schaden" std. phras. (8. Jh.), mhd. gelimpflich, ahd. gilimphlih "angemessen" Stammwort. Zum starken Verb ahd. gilimpfan "sich geziemen, gebühren" (vielleicht über das Substantiv ahd. gilimpf, das aber später und schlechter als das Adjektiv bezeugt ist). Das Verb reicht nicht über das Westgermanische (ae. limpan "geschehen") hinaus und hat keine brauchbare Vergleichsmöglichkeit. verunglimpfen.
Seebold (1970), 330f.;
Heidermanns (1993), 373. deutsch gw.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glimpflich — Glimpflich, er, ste, adj. et adv. mit Glimpf, in dem Glimpfe gegründet, bemühet andern alle unangenehme Empfindungen so viel möglich zu ersparen, und darin gegründet. Die Wundärzte pflegen ihre Patienten nicht alle Mahl glimpflich zu behandeln.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • glimpflich — Adj. (Aufbaustufe) ohne größeren Schaden, ohne negativen Ausgang Synonym: ohne schlimme Folgen Beispiele: Wir hoffen auf einen glimpflichen Ausgang der Verhandlungen. Das ist noch einmal glimpflich abgegangen. glimpflich Adj. (Oberstufe) von… …   Extremes Deutsch

  • glimpflich — glimpflich: Das Adjektiv mhd. gelimpflich, ahd. gilimpflīh kann eine Ableitung sein von dem heute veralteten Substantiv Glimpf »Nachsicht; Fug, Billigkeit« (mhd. g‹e›limpf, ahd. gilimpf) oder von dem nicht mehr gebräuchlichen Adjektiv frühnhd.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • glimpflich — harmlos; weich; sanft; friedlich; mild; nachsichtig * * * glimpf|lich [ glɪmpf̮lɪç] <Adj.>: ohne größeren Schaden oder schlimme Folgen [abgehend]: glimpflich davonkommen; das lief gerade noch einmal glimpflich ab; ein glimpflicher Ausgang.… …   Universal-Lexikon

  • glimpflich — glịmpf·lich Adv; ohne (großen) Schaden oder Nachteil <glimpflich davonkommen; etwas läuft glimpflich ab>: Bei dem Autounfall bin ich noch einmal glimpflich davongekommen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • glimpflich — 1. einigermaßen, erträglich, gerade noch annehmbar, halbwegs, leidlich, ohne größeren Schaden, ohne schlimme Folgen, passabel, schlecht und recht; (ugs.): mit einem blauen Auge. 2. behutsam, milde, nachsichtig, nicht hart, nicht streng, pfleglich …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • glimpflich — glịmpf|lich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • glimpflich davonkommen — [Redensart] Bsp.: • Mit einer Geldstrafe von 50 Pfund bist du ja noch ziemlich glimpflich davongekommen …   Deutsch Wörterbuch

  • barmherzig — glimpflich, [grund]gütig, milde, mitfühlend, nachsichtig; (geh.): mildtätig; (bildungsspr.): human, indulgent; (Rel.): gnädig. * * * barmherzig:1.⇨mitleidig–2.⇨wohltätig–3.⇨mild[e](1) barmherzig 1.→gütig 2.→selbstlos …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Glimpf — glimpflich: Das Adjektiv mhd. gelimpflich, ahd. gilimpflīh kann eine Ableitung sein von dem heute veralteten Substantiv Glimpf »Nachsicht; Fug, Billigkeit« (mhd. g‹e›limpf, ahd. gilimpf) oder von dem nicht mehr gebräuchlichen Adjektiv frühnhd.… …   Das Herkunftswörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.